HS Elektronik Systeme GmbH

Collins Aerospace EN menu

UNTERNEHMEN

Überblick

Wir sind ein Elektroniktechnologieunternehmen mit mehr als einhundert Beschäftigten in der Luft- und Raumfahrtindustrie, welches mittlerweile auf eine mehr als dreißigjährige Firmenhistorie am Standort in Nördlingen zurückgreifen kann. Ursprünglich wurden wir Mitte der 1980er Jahre als Teil von LRE Relais und Elektronik GmbH gegründet. Seit dem Jahr 1999 gehören wir dem Konzern der United Technologies Corporation an, was letztendlich im Jahre 2003 in der Änderung der Firma zur HS Elektronik Systeme GmbH resultierte. In den darauf folgenden Jahren haben wir uns zum Weltmarktführer entwickelt und konnten dabei eine einzigartige und patentgeschützte Technologie am Standort in Nördlingen entwickeln und produzieren.

Zu unseren Produkten zählen derzeit Solid State Power Module (SSPC) sowie Remote Power Distribution Units (RPDU). SSPCs sind programmierbare, wartungsfreie und steckbare Module zur elektrischen Leistungsverteilung. Sie werden in verschiedenen Bereichen eines Flugzeugs platzsparend eingesetzt und decken Gleichstrom- oder Wechselstromanwendungen zusammen mit digitalen und analogen Eingängen zur diskreten Datenerfassung und -verarbeitung ab. RPDUs enthalten mehrere SSPCs und können dezentral an einzelnen Punkten des Flugzeugs eingesetzt werden.

Einer unserer Erfolgsfaktoren ist, dass alle Funktionen zentral am Standort in Nördlingen vorhanden sind. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen werden Entwicklung und Produktion von Beginn eines Entwicklungsprojektes bis zur Serienfertigung des fertigen Produktes fein aufeinander abgestimmt. Diese enge Zusammenarbeit sowie die Flexibilität eines kleinen, mittelständischen Unternehmens zusammen mit den Ressourcen von Collins Aerospace hat über die Jahre dazu geführt, dass wir unsere Produkte kleiner, leichter und kostengünstiger am Markt anbieten und dabei auf die jeweiligen Kundenwünsche gezielt eingehen konnten.

Historie

Unsere Ursprünge gehen auf das Jahr 1987 zurück, in dem wir als Teil von LRE Relais und Elektronik GmbH gegründet wurden. Zu Beginn fokussierten wir uns auf die Entwicklung und Produktion von Dickschicht-Hybrid-Mikroschaltungen, was im Jahr 1990 in der Errichtung einer eigens hierfür entwickelten Produktionsstätte mit einer Fläche von 2.400 Quadratmetern am Standort in Nördlingen resultierte.

Durch die Weiterentwicklung dieser elektronischen Bauelemente zu programmierbaren Leistungsschaltungen konnten in den 1990er Jahren erste Aufträge in der militärischen und zivilen Luftfahrt gewonnen werden. Die hiermit verbundenen Erfolge führten im Jahr 1999 dazu, dass wir durch die United Technologies Corporation übernommen wurden. Im Jahr 2003 wurde unser Firmenname zur HS Elektronik Systeme GmbH geändert.

In den darauf folgenden 2000er Jahren konnten durch die Einführung von innovativen Kunststoff-Hybrid-Komponenten erhebliche Kosten- und Gewichtseinsparungen erzielt werden. Weitere Aufträge in der militärischen Luftfahrt folgten. Zudem konnten wir eine einzigartige und patentgeschützte Technologie am Standort in Nördlingen entwickeln und produzieren. Diese sogenannte Chip-On-Board-Technologie (COB) führte zu weiteren Kosten-, Gewichts- und Größeneinsparungen, so dass in den letzten 15 Jahren fast alle Aufträge in der zivilen und militärischen Luftfahrt gewonnen werden konnten.

Um für die Zukunft weiter gewappnet zu sein, eröffneten wir im Jahr 2013 eine neue Produktionsstätte mit einer Fläche von 4.900 Quadratmetern am Standort in Nördlingen, welche die automatisierte Großserienproduktion von COB-Produkten und deren kontinuierliche Innovation in umfangreichen Entwicklungslabors ermöglicht.

Seit der Übernahme des Unternehmens Rockwell Collins Corporation durch die United Technologies Corporation im Jahr 2018 gehören wir als selbständiges Tochterunternehmen der Collins Aerospace an.